Ein Grill-Abend mit Freunden ist immer wieder phänomenal und gehört zu einem sonnenreichen Sommer dazu wie die Sonnencreme. Aber, wie kann es denn anders sein, bringen viele Leute auch viele Speise-Präferenzen (oder -Animositäten) mit. Bei jedem Grill-Event ein Hit und noch dazu fix zubereitet, sind die sogenannten Tornado-Zucchinis!

Was sind denn bitte „Tornado Zucchinis“?

Mit einem Wirbelsturm hat die Tornado Zucchini mehr zu tun, als man zunächst meint. Zum einen ist sie zubereitet so schnell wie der Wind, zum anderen sieht sie auch optisch wie ein Wirbelsturm aus – ein echter Hingucker auf dem Grilltisch!

Was muss ich für die Tornado Zucchini einkaufen?

Für die Zubereitung des Tornado-Snacks benötigt ihr nicht viel, wohlmöglich habt ihr bereits alle Zutaten im Vorratsschrank!

  • Zucchinis
  • Olivenöl
  • Paniermehl (wer es nobel mag nimmt japanisches Panko Paniermehl)
  • Gewürze
    • Cayenne Chilipulver
    • Chili Pulver
    • Knoblauch Pulver
    • Zwiebel Pulver
    • Salz & Pfeffer
  • Parmesan (alternativ Gouda, gerieben)
  • Grillspieße

Wie wird aus der Zucchini ein Tornado?

Wortwörtlich: im Handumdrehen!
Nehmt die Zucchini und schneidet die hinteren Enden an beiden Seiten ab. Dann schneidet ihr sie einmal in der Mitte durch. Also bekommt ihr aus jeder Zucchini 2 Tornados heraus.

Nun spießt ihr die Zucchinis auf eure Grillspieße und schneidet sie ein, während ihr die Zucchini mit einer Hand dreht. (Wem das zu kompliziert klingt, schaue sich das Video unten an ?).

Danach gießt ihr ein wenig Olivenöl über die Zucchini-Spieße und mischt in einer Schüssel nach Belieben alle Zutaten zusammen, vom Paniermehl bis zum Käse. Zum Schluss einfach euren Tornado-Snack damit bestreuen.

Kann ich meine Tornado Zucchinis auch im Backofen zubereiten?

Dann ab auf den Grill oder im Backofen bei 220°C für 30 Minuten backen. Dabei zur Hälfte der Grill- oder Backzeit drehen.

Kreative Geister können natürlich die Zutaten auch nach Belieben variieren. Ein Tipp für schwierige „Mag-ich-nicht“-Gäste: Den Zucchini-Tornado einfach ohne Topping grillen und dem Gast einige Dips anbieten, die seinem Geschmack entsprechen. Ein ganz besonderer Wow-Effekt ist dabei das Eindippen der Zucchini-Rolle.

Hier seht ihr das ganze Tornado-Spektakel noch einmal als Video:

One thought on “?? Wie zaubere ich einen schnellen Grill-Snack?

  1. „Tornado Zucchini“??? genial. Wer sich das ausgedachr hat muss was am rad haben 😀 muss ich definitiv ausprobieren. Geht das so konsistenzmäßig nicht auch mit Aubergine ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.