Ob als Marmelade, als Kuchentopping, oder als purer Snack: Gerade Erdbeeren sind eine allseits beliebte Frucht. Wie wäre es mit kleinen Knödel-Häppchen und einer Erdbeere als Füllung? Was ihr dafür braucht und wie ihr sie schnell herzaubern könnt, lest ihr hier.

In unserem Gastbeitrag verrät uns Claudia Kimberger vom Blog View of my Life ein tolles Rezept für süße Knödel mit Erdbeeren. Wenn mal wieder ein Mitbringsel fehlt, oder ihr einfach Lust auf einen kleinen Kuchen-Snack habt, zeigen wir euch hier ihr Rezept für fruchtig-leckere Erdbeer-Topfenknödel!

Was sind Topfenknödel?

Fruchtige Erdbeer Quarkknödel von Claudia Kimberger

Claudia Kimberger: Wir befinden uns gerade mitten in der Erdbeersaison. Auch wenn das Wetter im Moment sehr zu wünschen übriglässt, so ist das Angebot in den Lebensmittelgeschäften sehr groß an heimischen Erdbeeren.


Kaum Kalorien und fruchtig im Geschmack. Während ich diese Wörter tippe, wird meine Tastatur ganz rot. Ich esse nämlich gerade Erdbeeren. Nicht die Erdbeeren aus diesem Rezept – die sind schon längst weg – sondern eine frische Schale Erdbeeren, die ich als Snack einfach nasche. Klassisch werden Obstknödel bekanntlich aus einem Kartoffelteig geformt, ich habe mich aber in diesem Rezept für Topfenknödel entschieden. In den letzten Jahren haben viele Naschkatzen dieser leichteren Variante den Vorzug gegeben, zumal Knödel aus Kartoffelteig vor allem im Sommer doch recht schwer im Magen liegen.

Was sind denn bitte Topfen?

Ganz einfach: Topfen ist ein österreichisches Wort für nichts anderes als „Quark“. Es handelt sich also um Claudia Kimbergers süße Quarkknödel mit Erdbeerfüllung, mhhhh…

Welche Zutaten brauche ich für die Knödel?

Die Zutaten sind so simpel, wie die Herstellung einfach ist. Vielleicht habt ihr bereits – bis auf die Erdbeeren – alles bei euch im Kühl- und Vorratsschrank zusammen.
Für den Knödelteig benötigt ihr folgendes:

  • 200g Topfen (d. h. Quark)
  • 25g Butter
  • 1 ganzes Ei
  • Prise Salz
  • 100g Mehl
  • 8 Stück Erdbeeren

Damit eure Topfenknödel aber noch leckerer werden als sie ohnehin schon sind, bekommen sie noch dazu ein ganz besonderes süßes Zucker-Zimt-Brösel-Topping.
Für das Brösel-Gemisch benötigt ihr folgendes:

  • 3 EL Butter
  • 150g Semmelbrösel
  • 1 EL Kristallzucker
  • 2 EL Zimt
  • etwas Staubzucker und Zimt zum Bestreuen

Wie bereite ich den Topfenteig zu?

  1. Die Butter mit dem Salz schaumig rühren und anschließend das Ei dazugeben.
  2. Das Mehl und den Topfen beimengen und zu einem Teig verkneten.
  3. Den Topfenteig in eine Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Wie bereite ich die Erdbeerfüllung vor?

Die Erdbeeren waschen, abtrocken und den Strunk entfernen.

Wie bereite ich das Brösel-Gemisch zu?

Die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Semmelbrösel darin rösten, mehrmals umrühren. Zum Schluss den Zucker und Zimt unterrühren.

Wie zaubere ich nun die Erdbeer-Topfenknödel?

  1. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal gut durchkneten. In 8 gleich große Stücke teilen, flachdrücken, eine Erdbeere hineinsetzen und zu Knödel formen.
  2. In einem großen Kochtopf Wasser aufsetzen und salzen. Sobald das Wasser kocht, die Hitze runterdrehen und die Knödel in das siedende Wasser hineingeben. Die Topfenknödel für rund 15 Minuten im Salzwasser kochen. Sobald die Knödel sich beginnen im Wasser zu drehen – rausnehmen, gut abtropfen lassen und gleich im Brösel-Gemisch wälzen.

Claudia Kimberger: Das heutige Rezept kann mit anderen Obstsorten oder auch mit Schokolade kombiniert werden. Serviert mit herrlichem Zimt-Zucker-Brösel ist dies ein Genuss für jeden Gaumen.

Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit.

Fazit: Ein leckeres und einfaches Rezept, das man als Mitbringsel und als tollen Snack an heißen Sommertage, oder mit zimtigem Brösel-Finish auch im Winter genießen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.